Intensivpflege zu Hause

Technologieabhängige Menschen können unter bestimmten Voraussetzungen nach dem gesetzlich verankerten Prinzip „ambulant vor stationär“ zu Hause oder in Wohngruppen versorgt werden.

odemmed_pflege_zuhause

Eine Heimunterbringung ist nicht verpflichtend. Die sogenannten SGB V-Leistungen (Behandlungspflege) werden von speziell zugelassenen Intensivpflegediensten erbracht. Die damit meist verbundenen SGB XI-Leistungen (Grundpflege) werden von den Pflegekräften wahlweise mitgemacht. Die häusliche Intensivpflege ist i.d.R. nicht mit hohen privaten Zuzahlungen verbunden. Die ODEMmed GmbH hat umfangreiche Erfahrungen auf diesem Fachgebiet. Sie ist eine Beatmungs- und Behandlungspflegegesellschaft mit Sitz in der Mitte Niedersachsens.

Häusliche Intensivpflege kommt z.B. für Menschen mit den Diagnosen COPD, ALS, hohe Querschnittslähmung, Koma, Wachkoma, apallisches Syndrom, MS, ICB (Hirnblutung), ARDS, Z.n. Apoplex und Reanimation in der häuslichen Umgebung mit bis zu 24 Stunden täglich in Frage. Wir beraten Sie umfassend. Die Beratungsleistung ist für Sie kostenlos.